Schlegel's Gaststätte - Chronik

Schlegel's Gaststätte, früher Schankwirtschaft Weise, ist seit 1830 im Familienbesitz.

1830
die Gastwirtschaft wurde als Schankwirtschaft mit sämtlichen Gebäuden und Ländereien von Herrn Karl Weise (wohnhaft in Gröden) gekauft (Grundbucheintragung).

1904
Theodor Weise, Sohn von Karl Weise, übernahm die Gastwirtschaft mit sämtlichen Gebäuden und Ländereien.

1949
Theodor Weise verpachtet die Gastwirtschaft an seinen Schwiegersohn Hans Schlegel (Pachtvertrag). Dieser ist mit dessen Tochter verheiratet.

Schlegel's Gaststätte

1962
Theodor Weise übergab seiner Tochter Johanna Schlegel, geb. Weise, sämtlichen Besitz an Gebäuden und Ländereien.

1977
Hans und Johanna Schlegel übergaben die Gaststätte an ihren Sohn Claus Schlegel. Seit dem heißt sie Schlegel's Gaststätte (Pachtvertrag).

1985
Hans und Johanna Schlegel haben sämtliche Gebäude und Ländereien und das Gewerbe "Schlegel's Gaststätte" an ihren Sohn Claus Schlegel übergeben.

Schlegel's Gaststätte

1999
Am 2. Januar verstarb Claus Schlegel. Nach dessen Tod übernahm seine Frau Ingrid Schlegel sämtliches Gewerbe mit den Gebäuden und Ländereien. Seit diesem Zeitpunkt führt sie mit Tochter Kerstin Händel, geb. Schlegel, das Geschäft nach modernem Umbau, sehr zufriedenstellend der Gäste, weiter.